>>Wir freuen uns über die Aktivitäten der RASENNA in Österreich und wünschen den InitiatorInnen bald ein ähnliches Erfolgsmodell zu sein wie wir in Deutschland. Wir haben die Stiftung trias 2002 gegründet und sind in ganz Deutschland aktiv. Inzwischen betreuen wir 27 Grundstücksprojekte und 7 Häuser (letztere zumeist aus Erbschaftsregelungen). Damit haben wir insgesamt ca. 257.000 m2 (25,8 ha) Land aus der Spekulation befreit und sehr vielen Menschen die Teilnahme an diversen Projekten ermöglicht. In Österreich gibt es eine solche Stiftung bisher nicht. Die Gedanken vieler Projekt-Aktiver sind aber ähnlich wie in Deutschland, so dass es eines solchen Instruments der Gemeinwohlökonomie bedarf.<<

Rolf Novy-Huy

Weiterführende Links: